Minigolf war gestern! Adventuregolf in Bad Bederkesa

Das traditionelle Golfspiel bietet mittlerweile unzählige Varianten des beliebten Sports. Neben dem bekannten Minigolf erfreut sich neuerdings auch eine weitere Spielart größter Beliebtheit: Adventuregolf. Auch wenn dieser Sport für viele Spieler noch Neuland ist, ist eines ganz Gewiss: Er macht Spaß. Das bestätigen auch die 2.131 begeisterten Gäste, die seit der Eröffnung der neuen Anlage im Herbst 2018 in direkter Nähe zur Moor-Therme in Bad-Bederkesa dabei waren.

Adventure Golf (RomanRuzicka shutterstock.com)

Adventure Golf (RomanRuzicka shutterstock.com)

Ziel ist es, wie beim Golf üblich, den Ball ins Loch zu schlagen und dabei möglichst wenig Schläge zu brauchen. Doch Adventuregolf hat natürlich einen eigenen Kniff – denn es ist möglich, den Ball des Gegners mit dem eigenen vom Loch wegzustoßen. Dadurch entsteht eine spannende Dynamik, wie bei einem Murmelspiel, bei der auch die Bälle der Gegenspieler ins eigene Spiel integriert werden können. Verschiedene Konstellationen sind möglich und erlauben es, eine Partie einzeln oder im Team zu spielen.

Wie beim Profi -Golf besteht der Kurs aus 18 Löchern, beziehungsweise Bahnen. Dabei sind sie, angelehnt an einen richtigen Golfplatz, mit Kunstrasen überzogen. Natürliche Baustoffe, wie zum Beispiel Holz, wurden genutzt, um die Bahnen individuell zu modellieren. Somit bietet jede Bahn eine eingene abenteuerliche Herausforderung.

Eine weitere Besonderheit ist, dass jede Bahn einer Ortschaft der Stadt Geestlandes zugeordnet ist und mit einer entsprechenden Infotafel versehen wurde. Auf ihr bekommen die Spieler Informationen zu den lokalen Eigenheiten der Region – ideal, um sich zwischen den Schlägen ein Bild von der Stadtgemeinde zu machen und eventuell einen Ausflug dorthin zu planen. „Das Spannende ist das, was man nicht sieht“, verrät der Betreiber der Moor-Therme Manuel Kuhn; Denn die Bahnen ergeben, von der Luft aus betrachtet, ein riesiges »G«, das für das Geestland steht und den Bezug zur Region herstellt. Gemeinsam mit dem Golfclub Gut Hainmühlen richtete die Moor-Therme bereits ein Turnier mit reger Beteiligung aus – und weitere sollen folgen.

Spielen auf der Adventuregolf-Anlage ist kostenlos und unabhängig vom Angebot der Moor-Therme. Man kann den Kurs unabhängig vom Besuch der Moor- Therme besuchen und auch seine eigenen Schläger mitbringen. Wer keinen hat, kann sich einfach im Foyer der Moor-Therme Bälle und Schläger ausleihen. Aus dem Betrieb werden keine Einnahmen generiert, dies ist ein kostenloses Zusatzangebot für alle, die sich gern im Adventuregolf versuchen möchten.

„Für den Sommer ist in und um die Moor-Therme noch einiges mehr geplant“, verspricht Kuhn. Unter anderem wartet auf die Besucher die Eröff nung der neuen Breitwasserrutsche. Dies ist eine Reifenrutsche, auf der man mit großen Gummireifen herabsaust. Die Rutschbahn wird 70 Meter lang sein und einen Durchmesser von zwei Metern haben. Sie startet im Innenbereich und führt durch die Glasfassade in den Außenbereich und wieder zurück. Dadurch kann ein Betrieb über das ganze Jahr gewährleistet werden und dem Rutschspaß im Sommer, wie auch im Winter, steht damit nichts im Wege.

Moor-Therme Bad Bederkesa

Berghorn 13, 27624 Geestland
Tel: 04745/9433-0, Mail: info@moor-therme.de Berghorn 13, 27624 Geestland
Tel: 04745/9433-0, Mail: info(at)moor-therme.de

Veranstaltungskalender

28.10.2001 - 28.10.2019, ganztägig
24.03.2018 - 19.01.2038, ganztägig
19.04.2019 - 11.06.2026, ganztägig
22.09.2019, 08:00 Uhr
22.09.2019, 11:00 Uhr
22.09.2019, 11:00 Uhr
Anzeige
Anzeige