Geometrische Seifenblasen basteln

Viereck, Sechseck, Dreieck – das sind doch keine Formen, die Seifenblasen annehmen können, denn Seifenblasen sind doch immer rund, oder nicht? Das stimmt auf jeden Fall bei frei schwebenden Seifenblasen. Doch was passiert, wenn die Seifenblase eine andere Seifenblase berührt – oder eine mit Lauge benetzte Fläche?

Geometrische Seifenblasen (Tom Biegalski shutterstock.com)

Geometrische Seifenblasen (Tom Biegalski shutterstock.com)

Finde es selber heraus und lass dir von deinen Eltern alle benötigten Materialien geben, um tolle Formen-Experimente mit Seifenblasen durchzuführen. Dabei ist es ganz egal, ob die Seifenlauge gekauft oder selber angerührt ist. Schnapp dir einfach die Pfeifenputzer und biege daraus verschiedene ein- oder zweidimensionale Formen. Beispiele für solche Formen siehst du rechts aufgezeichnet oder du schaust in unsere Linkliste.

Beobachte, wie sich die Oberflächen der Seifenblasen bei den unterschiedlichen Formen verhalten. Bei genauer Beobachtung kannst du feststellen, dass sich die Außenflächen der Seifenblasen immer so spannen, dass sie die kleinste Fläche bilden, also den kürzesten Weg von einer Pfeifenputzerseite zur nächsten nehmen. Diese Flächen, die dabei entstehen, könnte man sogar mathematisch berechnen! Und die Kugelform der freischwebenden Seifenblase folgt ebenfalls genau diesem mathematischen Prinzip: Die Außenhaut der Blase umschließt die Luft mit der kleinstmöglichen Flächengröße – und das ist immer die Kugel. Denn eine Kugelform hat auch mathematisch gesehen immer die geringste Außenfläche im Verhältnis zu ihrem Volumen.

basta!-Tipps: Lass immer einen Pfeifenputzer-Stengel als Griff überstehen, damit deine Finger beim Eintauchen in die Lauge sauber bleiben.

Die Pfeifenputzer können beliebig aneinander geknotet und damit verlängert werden. Es ist auch leichter, komplizierte Formen zu bauen, indem du weitere Seiten an die gewünschte Stelle knotest.

Voraussetzung dafür, dass deine Formen-Experimente gelingen, ist, dass die Seifenlauge gut ist – eventuell musst du noch etwas mehr Spülmittel in die Lauge geben. Außerdem stört es, wenn zu viel Schaum entsteht. Schöpfe den Schaum wenn nötig einfach mit einem Löffel ab.

Bei manchen Formen, wie der Würfelform ist es etwas knifflig, denn die Seifenblasenhäute spannen sich nicht immer gleich richtig auf. Dann hilft es, wenn du leicht gegen den Rand deiner Form klopfst, oder das Ganze noch einmal in die Lauge tauchst.

MATERIAL
5 L Leitungswasser im Eimer
5 EL Esslöffel Spülmittel
1 Packung Pfeifenputzer
1 Nadel

SEIFENBLASEN-EXPERIMENTE
Kostenloser Download ( Haus der kleinen Forscher)
https://www.haus-der-kleinen-forscher.de/uploads/tx_ hdkfexp/110831_Eckige_Seifenblasen_Web.pdf

Veranstaltungskalender

24.03.2018 - 19.01.2038, ganztägig
04.08.2018 - 04.06.2019, ganztägig
19.04.2019 - 11.06.2026, ganztägig
26.05.2019, 11:00 Uhr
27.05.2019 - 26.07.2019, ganztägig
28.05.2019 - 27.07.2019, ganztägig
29.05.2019 - 28.07.2019, ganztägig
Anzeige
Anzeige