Knetseife & Badebomben

Schaut man in die Badezimmer-Schränke und -Regale vieler Haushalte, bietet sich oft ein Bild des Überflusses: Feinste Körperpflegeprodukte in rauen Menge und bunten Variationen, von denen viele selten oder gar nicht genutzt werden und lediglich dekorativ herumstehen. Da findet sich die Pflegespülung, die das Haar strähnig macht, das Duschgel, das so extrem nach Erdbeere duftet, dass selbst Fruchtfliegen irritiert sind oder die Kokos-Creme, die ein klebriges Gefühl auf der Haut hinterlässt – sollen diese Dinge einfach im Regal herumgammeln? Nein! Dies sind phantastische Zutaten für duftende Badepralinen aus Knetseife, die sogar äußerst dekorativ aussehen. Zur Herstellung benötigt man lediglich etwas Zeit und noch zwei oder drei Zutaten aus dem Vorratsschrank. Perfekt zum Verschenken oder ganz einfach zum selbst genießen!

Knetseife & Badebomben

Knetseife & Badebomben (Foto: Daria_Cherry shutterstock.com, Pavel Kriuchkov shutterstock.com, Uximetc pavel shutterstock.com)

Grundrezept für Knetseife
- 2 EL Duschgel/Shampoo/Spülung
- 2 EL Creme/Kokosfett/Nussöl/Olivenöl
- 1 EL Salz (Haltbarkeit)
- 4 TL Speisestärke
- evtl. Lebensmittelfarbe zum Einfärben
- evtl. Zuckerperlen oder -streusel zum Dekorieren

Herstellung von Knetseife-Badepralinen
Knetseife ist kinderleicht herzustellen. Alle Zutaten werden mit einer Gabel zu einem Teig vermischt, der sich (ähnlich wie Plätzchenteig) kneten lassen soll. Sollte der Teig zu bröselig sein, kann man einfach mehr Creme zugeben oder den Anteil des Duschgels erhöhen. Wenn der Teig zu klebrig sein sollte, gibt man mehr Speisestärke zu. Wenn man die Farbe intensivieren möchte, kann mit Lebensmittelfarbe gearbeitet werden. Dann ist es angesagt, mit Handschuhen zu arbeiten, damit die Hände nicht verfärben. (Der Knetseifenteig färbt übrigens nicht mehr ab, wenn alles gut mit der Gabel vermengt worden ist.)

Der Teig kann mit den Handflächen flach gedrückt und dann mit kleinen Plätzchenausstechern ausgestochen werden, zu Kugeln gerollt oder als Schlange geformt und dann in Stückchen abgeschnitten werden. Damit der Teig nicht an der Arbeitsfläche oder den Förmchen kleben bleibt, sollten diese leicht mit Speisestärke bestäubt werden. Anschließend können die Badepralinen mit Zuckerperlen und -streuseln aus der Weihnachtsbäckerei verziert werden.

Bevor sie in Geschenktütchen oder Einmachgläsern trocken und möglichst luftdicht verpackt werden, müssen die Badepralinen circa zwei bis drei Tage lang bei Raumtemperatur oder im offenen Backofen bei ca. 50 Grad Celsius für 3 Stunden mit geöffneter Backofentür getrocknet werden. Die Trocknungszeit ist natürlich stark abhängig von der Größe der gefertigten Pralinen.

Badebomben, Peelings und mehr
Das Herstellen von Knetseife ist so einfach und macht so viel Spaß, dass man ganz schnell süchtig danach werden kann. Weitere Varianten der gleichen Idee sind sprudelnde Badekugeln und erfrischende Peelings. Dafür hat basta! einige Links zusammengetragen:

Herstellung von Badebomben
https://naturseife-und-kosmetik.de/badebomben-ohne-fettoel-selber-machen-ideal-fuer-densommer/
https://deavita.com/bastelideen/badekugeln-selber-machen-rezept-ideen.html

Herstellung von Zuckerpeelings (Scrubs)
http://www.diycarinchen.de/2017/07/diy-sugarscrub-zuckerpeeling-limette.html
https://mrsberry.de/peeling-selber-machen-grapefruit-zucker-peeling/

Veranstaltungskalender

31.12.2017 - 31.10.2018, ganztägig
24.03.2018 - 19.01.2038, ganztägig
04.08.2018 - 04.06.2019, ganztägig
22.09.2018, 17:00 Uhr
23.09.2018, ganztägig
23.09.2018, ganztägig
23.09.2018, 14:00 Uhr
23.09.2018, 16:00 Uhr
Anzeige
Anzeige