Regelmäßig Zähne zeigen

Gesundheit ist das A und O – und sie fängt bei den Zähnen an, das sollten Kinder schon von klein auf lernen. Damit sie die Chance dazu haben, müssen sich aber nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen mit der richtigen Zahnreinigung vertraut machen. Nur wer weiß, wie richtig geputzt und gepflegt wird, profitiert im weiteren Leben von strahlend weißen, gesunden Zähnen. Aus diesem Grund steht die Praxis Dres. Buchwald & Partner Erwachsenen sowie Kindern ein Leben lang als zuverlässiger Partner zur Seite und begleitet Familien auf ihrem gesunden Lebensweg.

Regelmäßig Zähne zeigen

Regelmäßig Zähne zeigen (Foto: stopabox, Lana K - shutterstock.com)

Putze ich meine Zähne eigentlich richtig oder mache ich dabei irgendetwas falsch? Egal ob jung oder alt – wer sich diese Frage stellt, sollte bei dem nächsten Zahnarztbesuch das Gespräch mit dem Experten suchen. „Wenn jahrelang falsch geputzt wird, leiden die Zähne und das Zahnfl eisch erheblich darunter. Dadurch werden Karies- und Parodontitis-Erkrankungen begünstigt“, warnt Dr. Bernhard Buchwald jr. von der Praxis Dres. Buchwald & Partner.

In der Bremerhavener Praxis wird großer Wert darauf gelegt, dass Patienten schon in den Kinderschuhen lernen, wie sie ihre Zähne richtig pflegen. Ein Universal-Rezept gibt es dafür nicht. Der eine hat empfindliche Zähne, der andere empfindliches Zahnfleisch oder kommt beim Putzen schlecht in die Zahnzwischenräume – jeder Mensch hat eine individuelle Zahnsituation, auf die beim Putzen geachtet werden muss. Wie man seine Zähne richtig pflegt, lernt man in der Zahnputzschule.

In der Praxis Dres. Buchwald & Partner werden die Kinder spielerisch an das für sie richtige Zähneputzen herangeführt. Dabei kommt der Spaß keineswegs zu kurz. Entweder am Modell oder am eigenen Gebiss wird die perfekte Technik zusammen mit einer Prophylaxehelferin einstudiert. Zur Kontrolle wird am Ende Lebensmittelfarbe auf die Zähne aufgetragen. Dort, wo Farbrückstände sichtbar werden, wurde nicht richtig geputzt. An den Verfärbungen sehen die Kinder, wo ihre Schwachstellen liegen und sind anschließend motiviert, in einem weiteren Putzdurchgang ihre Fehler zu korrigieren.

Ebenso wird aufgezeigt, wie unmittelbar Ernährung und Zahngesundheit miteinander zusammenhängen. Nach dem abendlichen Zähneputzen sollte man nichts mehr essen und nur noch Wasser trinken. Insbesondere Milchzähne sind anfällig für Karieserkrankungen, weil ihr Zahnschmelz mineralstoff arm und nur sehr dünn ist. Sie sollten daher mit einer speziellen Milchzahn-Zahnpasta behandelt werden – und keinesfalls mit einer Kinderzahnpasta mit süßem Geschmack.

Auch wenn die Kinder nach dem Besuch der Zahnputzschule die korrekten Handgriffe kennen, ändert dies nichts an der Bedeutung regelmäßiger Zahnarztbesuche. „Viele Kinder gehen zu selten zum Zahnarzt. Doch gerade bei ihnen sind Zahnpflege und Prophylaxe besonders wichtig“, so Dr. Bernhard Buchwald jr. Eltern sollten darauf achten, dass ihr Kind einmal pro Halbjahr zum Zahnarzt geht. Dadurch kann auf mögliche Zahnkrankheiten schnell reagiert werden. Außerdem werden die Risiken von Erkrankungen durch die umfassende Prophylaxe minimiert. Die professionelle Zahnreinigung spielt auch später bei jugendlichen Patienten mit einer festen Zahnspange eine wichtige Rolle und dient ebenso im fortgeschrittenen Alter noch der Zahnhygiene.

Fürchten müssen sich die kleinen und großen Patienten vor dem Zahnarzt keineswegs. In der Praxis Dres. Buchwald & Partner wird alles dafür getan, dass der Besuch in möglichst positiver Erinnerung bleibt. Für Kinder gibt es eine Spielecke, in der die Wartezeit im Nu vergeht – und während der Behandlung lassen die Zahnärzte Vor- und Rücksicht walten, damit bei den Patienten kein Stress entsteht. So kann vom ersten Besuch an ein Vertrauensverhältnis zum Zahnarzt aufgebaut werden, das regelmäßige Termine in angenehmer Atmosphäre ermöglicht.

Vom Zahnarztbesuch profitiert übrigens nicht nur die persönliche Gesundheit, sondern auch das Portemonnaie: Im Alter von 12 bis 17 Jahren werden die halbjährlichen Zahnarztbesuche im Bonusheft der gesetzlichen Krankenkasse vermerkt, im Erwachsenenalter wird ein Besuch pro Jahr eingetragen. Durch ein lückenloses Bonusheft erhöhen sich die Zuschüsse, falls später doch einmal ein Zahnersatz benötigt wird. Nach fünf lückenlosen Jahren steigt der Festzuschuss um 20 %, nach zehn Jahren um 30 %. Aber bei gründlicher Pflege und regelmäßigen Zahnarztbesuchen stehen ohnehin die Chancen gut, dass die Zähne lange gesund bleiben.


Praxis Dres. Buchwald & Partner
Debstedter Weg 7, 27578 Bremerhaven
Tel.: 0471-9 84 10
www.buchwaldpartner.de

Veranstaltungskalender

31.12.2017 - 31.10.2018, ganztägig
24.03.2018 - 19.01.2038, ganztägig
04.08.2018 - 04.06.2019, ganztägig
22.09.2018, 17:00 Uhr
23.09.2018, ganztägig
23.09.2018, ganztägig
23.09.2018, 14:00 Uhr
23.09.2018, 16:00 Uhr
Anzeige
Anzeige